CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Geschenk verpacken

Geschenke sind etwas sehr Persönliches und sollen ihren Empfänger erfreuen. Nicht nur auf ein originelles, möglichst sehr persönliches Geschenk kommt es an, bei dem Sie sich gründlich überlegt haben, was Sie schenken wollen. Ebenso kommt es auf eine gute Verpackung des Geschenks an. Die Verpackung sollte stilvoll sein. Es darf eine ganz klassische Verpackung mit Geschenkpapier und Schleife sein. Mit etwas Fantasie entwickeln Sie jedoch eine ganz individuelle, witzige Verpackung, die bestimmt beim Beschenkten in Erinnerung bleibt.

Das brauchen Sie
Um ein Geschenk zu verpacken, benötigen Sie Geschenkpapier oder Geschenkfolie. Die Folie kann gold- oder silberfarben oder durchsichtig sein. Zusätzlich brauchen Sie Schleifenband oder das moderne Geschenkband aus Kunststoff, das Sie in vielen Breiten und Farben kaufen können. Eventuell benötigen Sie etwas Draht. Auf jeden Fall sollten Sie durchsichtiges Klebeband, in einem praktischen Halter zum Abreißen, zur Hand haben. Sie brauchen eine Schere. Möchten Sie dekorieren, können Sie kleine Dekoelemente wie Blüten, Schmetterlinge oder Käfer verwenden. Ein Stift und ein Kärtchen werden benötigt, wenn ein persönlicher Gruß an das Geschenk gebracht werden soll.

Schlagen Sie das Geschenk ein
Nun können Sie mit der Verpackung beginnen. Ein quaderförmiges oder würfelförmiges Geschenk lässt sich am einfachsten verpacken. Legen Sie das Geschenk auf das Geschenkpapier oder die Geschenkfolie und schneiden Sie das Stück Papier oder Folie entsprechend der Größe des Geschenkes zurecht. Denken Sie daran, dass Sie genügend Material benötigen, um das Geschenk einzuschlagen. An den Seiten sollte das Papier oder die Folie nicht zu weit überstehen, damit Sie nicht zu viel abschneiden oder falten müssen.

Damit alles schön glatt anliegt, falten Sie das Geschenkpapier einmal der Länge nach. Ein Streifen in einer Breite von ca. 2 cm reicht dazu aus. Am Geschenk fixieren Sie das Papier oder die Folie mit einem kleinen Stück Klebeband. Jetzt schlagen Sie Ihr Geschenk mit dem Papier ein und kleben dann das Papier mittig fest. An den Schmalseiten des Geschenks müssen Sie nun das Papier umschlagen. Falten Sie dazu das Papier von beiden Seiten zur Mitte des Geschenkes hin. Schlagen Sie das Papier, das übersteht, um, sodass es der Dicke des Geschenkes entspricht. Damit nichts mehr passieren kann, fixieren Sie es mit Klebeband. An der anderen Schmalseite des Geschenkes gehen Sie ebenso vor.

Die Schleife zum Abschluss
Ohne Geschenkband fehlt etwas an Ihrem Geschenk. Sie messen sich das Schleifen- oder Geschenkband entsprechend der Größe des Geschenkes ab. Sie brauchen etwa viermal soviel Band, wie eine Längsseite des Geschenkes ausmacht. Legen Sie das Band flach auf den Tisch. Legen Sie das Geschenk mit der schönen Seite längs in die Mitte des Bandes. Führen Sie das Band um das Geschenk und verknoten Sie es auf der Rückseite des Geschenkes, in der Mitte. Dann führen Sie das Band in der Breite um das Geschenk und verknoten es auf der Mitte. Dort ergibt sich jetzt ein Kreuz.

Mit einer Schleife können Sie das Geschenk jetzt schmücken. Dafür können Sie verschiedene Schleifen, aus unterschiedlichem Material und in verschiedenen Farben, verwenden. Über den Fingern formen Sie aus dem Band eine Schleife. Mit Draht fixieren Sie die Schleife und befestigen sie auf dem Kreuz aus Geschenkband an Ihrem Geschenk. Aus Schleifenband in einer anderen Farbe und in einer anderen Breite können Sie eine zweite Schleife auf die gleiche Weise anfertigen, mit Draht fixieren und über der erste Schleife auf dem Geschenk anbringen. Mit den Fingern zupfen Sie jetzt beide Schleifen auf dem Geschenk richtig in Form. Mit der Schere schneiden Sie die Enden der Schleifen schräg zurecht. Nun ist das Geschenk fertig verpackt.

Statt Schleifenband können Sie Schleifen aus Geschenkband in verschiedenen Breiten und Farben formen. Verwenden Sie Geschenkband aus Kunststoff, um Ihr Geschenk zu verpacken, so sollten Sie etwas mehr Geschenkband verwenden, damit am Knoten genügend Band übrig bleibt. Mit der stumpfen Seite der Schere streichen Sie auf der stumpfen Seite des Geschenkbandes entlang. So entstehen schöne Locken am Geschenkband – es kräuselt sich. Benutzen Sie breites Geschenkband und einen speziellen Reißer, so können Sie das Geschenkband damit in sehr dünne Streifen reißen, die sich kräuseln.

Und noch ein Video
Möchten Sie noch einmal Schritt für Schritt sehen, wie ein Geschenk auf klassische Weise verpackt wird, dann sollten Sie sich einen Überblick im Internet verschaffen.

Der richtige Pfiff
Den letzten Pfiff geben Sie Ihrem Geschenk, wenn Sie kleine Glücksmotive oder Blumen auf das Geschenk kleben. Mit einem Gold- oder Silberstift können Sie das Geschenk selbst verzieren und kleine Motive auf die Geschenkfolie zeichnen.

Eine individuelle Grußkarte für Ihr Geschenk bekommen Sie, wenn Sie ein beliebiges Motiv, beispielsweise ein Herz oder eine Blume, zurechtschneiden. Als Grundlage für die Karte verwenden Sie stabilen Karton, möglichst passend zur Farbe des Geschenkpapiers. Mit dem Gold- oder Silberstift schreiben Sie Ihren Gruß auf die Karte. Die Karte befestigen Sie mit einem dünnen Faden am Geschenk.

Besondere Verpackungen
Schneiden Sie das Geschenkpapier so zurecht, dass an einer der Schmalseiten noch viel übrig bleibt, so falten Sie das Papier an dieser Seite fächerförmig. In der Dicke des Geschenks, mindestens jedoch ein Zentimeter breit, falten Sie das Papier. So entsteht die Form einer Ziehharmonika. Einen Fächer erhalten Sie, wenn Sie das Papier auf einer Seite auseinander ziehen und mit Klebeband auf der anderen Seite festkleben.

Stilvoll wird der Fächer, wenn Sie das Papier in der Mitte einknicken. Die beiden Enden treffen in der Mitte zusammen. Benutzen Sie Klebeband, um die beiden Enden zusammenzukleben.

Flaschen verpacken
Flaschen verleiten einfach dazu, individuell und fantasievoll verpackt zu werden. Sie legen die Flasche auf das Geschenkpapier und die Folie und schneiden das Papier oder die Folie zurecht, sodass die Flasche vollständig umwickelt ist. Mit Klebeband befestigen Sie das Papier auf der Flasche. Am Boden der Flasche schlagen Sie das Papier ein und kleben es fest. Am unteren Ende des Flaschenhalses binden Sie eine Schleife aus Geschenkband. Schneiden Sie das Papier am oberen Ende in sehr schmale Streifen, die rings um den Flaschenhals fallen.

Noch individueller verpacken Sie Flaschen, wenn Sie statt Papier oder Folie ein Scheuertuch aus Mikrofaser verwenden und es um den unteren Bereich der Flasche drapieren. Benutzen Sie wieder Klebeband, um es zu fixieren. Um das obere Ende der Flasche binden Sie ein Staubtuch oder ein Spültuch, sodass der Eindruck eines Kopftuchs entsteht. Schon wird aus der Sektflasche eine Marktfrau.

Soll es noch individueller sein?
Nun haben Sie einige Anregungen für Geschenkverpackungen bekommen. Natürlich können Sie ganz besondere Geschenke, entsprechend dem Anlass, noch individueller verpacken. Ist ein Baby angekommen und Sie möchten etwas für das Baby schenken, können Sie an das Geschenkband kleine Klappern und Schnuller, die sich aus hygienischen Gründen noch in der Verpackung befinden sollten, binden. Möchten Sie ein Handy verschenken, so können Sie es in einer Socke verpacken. Ein Geschenk für einen Angler dekorieren Sie mit Angelposen und kleinen Kunstködern. Sicher finden Sie noch viele weitere Möglichkeiten, um ein Geschenk individuell zu verpacken.

Jetzt haben Sie viele Anregungen erhalten, um ein Geschenk zu verpacken. Jetzt sind Sie gefordert. Sicher wird Ihr Geschenk mit der richtigen Verpackung gut ankommen.