Seitenschneider – Das Trennwerkzeug für Jedermann

Seitenschneider gehören in jeden guten Werkzeugkasten. Daher können professionelle Seitenschneider ein sehr attraktives Geschenk für einen Heimwerker sein. Es ist jedoch beim Kauf auf die Form und die Ausführung zu achten, da sie abhängig vom Einsatzgebiet, recht unterschiedlich gebaut sind.

Seitenschneider Test 2015

Bauweise und Einsatz des Seitenschneiders

SeitenschneiderDie Seitenschneider können der Kategorie der Zangen zugeordnet werden, genauer gesagt der schneidenden Zangen. Durch das Übertragen von Druck, welcher bei den besten Modellen aufgrund einer vielfachen Hebelwirkung erzielt wird, werden die Werkstoffe entsprechend getrennt. Dies geschieht durch äußerst scharfe Kanten.

Die Seidenschneider werden normalerweise für das punktgenaue Zertrennen von Drähten und anderen dünnen Metallen eingesetzt. Eine besondere Form der Seitenschneider sind die Bolzenschneider, mit welchen robustere Werkstoffe zerschnitten werden.

Wichtig vor dem Kauf des Gerätes ist, sich mit den späteren Einsatzmöglichkeiten beim Beschenkten zu beschäftigen. Bastelt der Mann beispielsweise viel im elektronischen Bereich oder auf Modellbahnanlagen sind kleinste, super präzise Seitenschneider genau das richtige Geschenk. Neben einer entsprechenden Beratung in einem Fachgeschäft können zahlreiche Seitenschneider Tests im Internet zur Beurteilung der Werkzeuge herangezogen werden. Wichtig ist dabei darauf zu achten, dass es sich nicht um Werbeveröffentlichungen der Hersteller handelt. Idealerweise sind Seitenschneider Tests unabhängig und von Facharbeitern aus dem Bereich der Mechanik verfasst. Für die Suchmaschinen ist zu beachten, dass bei der Schreibweise hin und wieder Saitenschneider Test gewählt wird.

Des Weiteren ist zu beachten, dass  VDE – geprüfte Abisolierzangen aus Sicherheitsgründen mit isolierenden Griffhüllen aufgestattet sein müssen.

Der bekannteste Anbieter von Seitenschneidern, welche landläufig auch einfach Knipser oder Schneider genannt werden, ist die Firma Knipex. Das Unternehmen offeriert noch zahlreiche andere Werkzeuge, welche sich idealerweise für eine Geschenkkombination nutzen lassen. Mannesmann, Lux, Klauke und Connex sind ebenfalls wichtige Produzenten.

Seitenschneider als Männergeschenk – wann?

Um einem handwerklich interessierten Mann ein besonderes Geschenk zu machen, eignet sich der Seitenschneider eher nicht. Es handelt sich bei dem Produkt um einen Artikel, welcher quasi „an jeder Ecke“ erhältlich ist. Die preiswerten Modelle werden bereits ab zwei oder drei Euro verkauft. Hochwertigere, genauere Versionen haben einen Maximalpreis von knapp über 25 Euro. Allein schon diese Zahlen zeigen, dass der Seitenschneider eher in Kombination mit anderen Artikeln verschenkt werden sollte, idealerweise in einem kompletten Werkzeugkoffer. Der Seitenschneider allein ist das ideale Präsent für zwischendurch, in Verbindung mit anderen Werkzeugen kann er aber durchaus zu einem Hauptgeschenk zum Geburtstag oder Weihnachten mutieren. In Frage als Beschenkte kommen ausschließlich handwerklich begabte und interessierte Herren.